Die zweifachen Landesmeister Junioren II C und Jugend C Latein kommen vom TC Blau Gold!

Landesmstr. grEin toller Start in das neue Wettkampfjahr gelang               Massimo und Ronja am vergangenen Wochenende bei den Landesmeisterschaften in den Lateinamerikanischen Tänzen. Zwei Turniere – zwei souveräne Siege! Sie wurden Landesmister in der Junioren II C und in der Jugend C Latein. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass die beiden erst seit Mitte letzten Jahres gemeinsam tanzen.

Eine sehr gute Leistung zeigten auch Vincenzo und Stella. Sie traten mit 19 Paaren in der Kinder II D Klasse an und belegten einen sehr guten fünften Platz. In der Junioren I D Klasse gingen sie mit weiteren 21 Paaren an den Start und beendeten die Meisterschaft mit einer Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Paare und weiterhin viel Erfolg! Ein großer Dank geht an die Trainer Natalia Kupriyanova und Patrick Misgaiski und an die Eltern für die regelmäßige Unterstützung beim Training und den Turnieren!

Elena Arndt

Landesmeisterschaft Latein Berlin- Brandenburg

Landesmeisterschaft Latein Berlin - Brandenburg

am Sonntag, 26. Januar 2020
im TC Blau Gold im VfL Tegel 1891 e.V.
Hatzfeldtallee 29, 13509 Berlin

Veranstalter: Landestanzsportverband Berlin e.V. und
Landestanzsportverband Brandenburg e.V.
Ausrichter: TC Blau Gold im VfL Tegel 1891 e.V.

Startzeiten:

11:00 Jun.I B Latein
11:05 Jug. B Latein
12:10 Jun.II B Latein
12:30 Jug. A Latein
13:40 Sen.I B Latein
13:40 Sen.I A Latein
14:40 Sen.II B Latein
14:40 Sen.II A Latein
15:05 Sen.III B Latein
15:05 Sen.III A Latein
15:35 Sen.III S Latein
16:00 Sen.I S Latein
16:15 Sen.II S Latein

Wir begrüßen unsere Ehrengäste, Gäste und die Teilnehmer sehr herzlich.
Allen Turnierpaaren wünschen wir v i e l E r f o l g und unseren Gästen  
viel Freude am Tanzsport.

Mit tanzsportlichen und mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand.

Ergebnisse

Neuer Anfängerkurs Linedance II

Linedance grMehr als 30 Tänzerinnen und Tänzer haben am 7. Januar 2020 am Schnupperkurs   Linedance II  mit Silvia Schill teilgenommen. Der Kurs findet ab jetzt  regelmäßig am Dienstag um 17:30 Uhr im großen Spiegelsaal statt. Er ist  für absolute  Anfänger gedacht, die  Linedance ohne Partner aber gemeinsam mit anderen erlernen wollen.Die ersten Teilnehmer haben "Go Cat Go" und "Electric Slide" gelernt und mit viel Spaß getanzt.

Neueinsteiger sind jederzeit willkommen!

Die Tanzabteilung hatte ihre Weihnachtsfeier..

Schon beim Eintreten In den festlich geschmückten Saal kam ein vorweihnachtliches Gefühl auf. Für den prächtig geschmückten Tannenbaum hatten Norbert und Karin gesorgt und das übrige Ausschmücken übernahmen Brigitte und andere fleißige Helfer.

Pünktlich um 20 Uhr begrüßte unser Vorsitzender Holger die große Anzahl der Gäste.

Viele Mitglieder der Tanzabteilung hatten ein reichhaltiges und hervorragendes Buffet aufgebaut. Schon allein das Beschauen der unterschiedlichen Speisen machte Appetit.

Nachdem sich alle am Buffet bedient hatten und die Köstlichkeiten genossen hatten, musste etwas für die Verdauung und gegen die „Völlerei“ gemacht werden.

Dazu benutzen Tänzer das, was sie gerne machen, nämlich aufs Parkett zu gehen und nach schöner Musik zu tanzen. Dafür sorgte, wie sehr oft, wieder Stefan. Abwechslungsreich und für jedes Tanzgenre sorgte er für ein stets gut gefülltes Parkett.

Ein besonderer Höhepunkt an diesem Abend war die überragende Tanzshow von Marie Kerschbäumer und unserem Trainer Patrick Misgaiski. Beide wurden mit dieser Show Weltmeister. Marie ist Österreicherin, aber auch halbe „Berlinerin“, denn sie ist Mitglied in unserem Verein und trainiert sehr oft bei uns. Diese Darbietung wurde mit frenetischem Beifall belohnt.

Bis in die sehr späten Abendstunden blieben die meisten Gäste, was ein gutes Zeichen dafür ist, dass die Weihnachtsfeier ein Erfolg war. Der Abend zeigte, dass die Tanzabteilung, trotz verschiedener Tanzrichtungen, letztendlich eine „Klubfamilie“ ist.

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass der Vorstand sich bei etlichen ehrenamtlichen Helfern, mit einem kleinen süßen Weihnachtspräsent, für ihren Einsatz bedankte.

Allen Mitgliedern der Tanzabteilung und ihren Angehörigen eine schöne Vorweihnachtszeit, ein friedliches und harmonisches Weihnachtsfest und einen fröhlichen Jahreswechsel. Viel Gesundheit und tanzsportliche Erfolge 2020!

Annelie Frerix

29. Kinder- und Jugendwochenende in Radebeul

TC Blau Gold Paare beim KiJuWe 2019

Am 9. Und 10. November fand in Radebeul das 29. Kinder- und Jugendwochenende, das von TSK Residenz Dresden ausgerichtet wurde. Der Turniermarathon sorgte nicht nur bei den startenden Paaren für einen erhöhten Herzschlag, sondern auch vielfach bei den mitgereisten Eltern.

Am Samstag begann der Tag für Massimo und Ronja sowie Vincenzo und Stella mit Standardturnieren, am Nachmittag standen Lateinturniere auf dem Programm. In allen getanzten Turnieren erreichten die Paare des TC Blau Gold das Finale. Massimo und Ronja konnten die Turniere in den Startklassen JUN II D Standard, JUN II D Latein und JUG D Latein souverän für sich entscheiden. Der Sieg beim JUG D Standard Turnier ging an die Konkurrenz aus Tschechien und es reichte „nur“ für den 2. Platz. Der Aufstieg in die C-Klasse Standard war damit perfekt!

Vincenzo und Stella belegten bei den Turnieren KIN I/II Standard und Latein jeweils den 3. Platz. Beim ersten Doppelstart in der JUN I D Latein und JUN I D Standard ertanzten sich die beiden jeweils einen sehr guten 5. Platz (13).

Am Sontag fing der Tag für Vincenzo und Stella mit dem Doppelstart in KIN I/II D und JUN I D Latein an. Der Ehrgeiz war geweckt und die beiden kletterten als Drittplatzierte zwei Mal auf das Podest. Noch besser lief es bei den Standardturnieren. Beim Doppeltstart in KIN I/II Standard und JUN I D Standard beendeten sie die Turniere jeweils auf dem 2. Platz und schafften somit den Aufstieg in die C-Klasse.

Massimo und Ronja entschieden JUN II D Latein souverän für sich. Die letzte Platzierung für den Aufstieg in die C-Klasse war erreicht. Die ersten Starts in der neuen Klasse beendeten die beiden auf dem 2. Platz in Jun II C Standard und auf dem 3. Platz in Jun II C Latein.

Gratulation an beide Paare zu den Ergebnissen und den Aufstiegen!

2019 Radebul 

Dancecamp 2019

Erstklassige Workshops und eine tolle Gala-Tanznacht begeistern die Teilnehmer beim Dancecamp2019

Das 7. Dancecamp2019 am Samstag, 26.10. und Sonntag, 27.10.2019 ermöglichte bei frühlingshaften Temperaturen rund 300 Teilnehmenden in 12 ausgebuchten Workshops und einer grandiosen Gala-Tanznacht facettenreiche Einblicke in die wunderschöne Welt des Tanzens. In monatelanger Zusammenarbeit mit Reinhard Panski als 2. Vorsitzenden, Brigitte Ehrendreich als Kassenwartin und Arne Pluhar als Sportwart hat Holger Pillau als 1. Vorsitzender das Dancecamp2019 detailliert geplant und für die Gesamtkonzeption die Verantwortung übernommen.

Am Samstagvormittag trainierten Gert Faustmann und Alexandra Kley zum Thema „Gewichtsfluss in den Standardtänzen“ und anschließend Alexander Einfinger und Juliane Strehmann als einen ihrer Lieblingstänze den „Slowfox – Charakteristik und Musikalität“ in ihren zahlenmäßig stark besetzten Workshops für Turnierpaare aller Leistungsklassen. Das positive Feedback und die Nachfragen gerade auch vieler externer Paare belegen die hohe Qualität dieser Turnier- Workshops.

Erstmalig und sofort erfolgreich zog Rebecca Lufer ihre Teilnehmer mit der Danceparty „Sh’Bam“ als einem ganzheitlichen Tanz-Workout an, und unsere international prämierten Tangolehrer Pablo Gomez und Ludmila Srnkova gaben wertvolle Impulse zum Tango Vals „Enrosques und Ganchos“ sowie am Sonntag zur Milonga mit dem Thema „Doppeltes Tempo im Giro und Sacadas“.

Unsere Kindertrainerin Natalia Kupriyanova unterrichtete mit Leidenschaft im Kindertraining Standard. Unsere dreifache Let’s Dance-Gewinnerin in Folge und folgliche Weltrekordlerin Ekaterina Leonova und Mariia Maksina begeisterten unsere Kinderpaare mit einem dynamischen Jive-Training, wobei Ekat am Ende des Workshops für alle Autogramm – und Fotowünsche der Kinder und Eltern zur Verfügung stand. Nach der Mittagspause versprühte Ekat mit Mariia in der Rolle des Mischa sehr gute Laune und gestaltete temperamentvoll die Rumba als den Tanz der Liebe mit einer heißen Folge zum tänzerischen Erlebnis für alle Teilnehmer.

Traditionellerweise fand am Samstagabend für die festlich gekleideten Gäste die Gala-Tanznacht im stilvoll geschmückten Spiegelsaal statt. Einleitend wünschte Holger Pillau allen Anwesenden eine wunderschöne Tanznacht und versicherte unserer „Miss Danceamp“ Ekat unter warmem Applaus der Gäste, bei uns im TC Blau Gold im VfL Tegel 1891 e.V. immer herzlich zu Hause zu sein. Dankbar nahm Ekat diesen Willkommensgruß in familiärer Atmosphäre auf und moderierte im blauen Kleid und goldenem Schmuck charmant und witzig die Tanznacht mit den drei Showblöcken. Als erste rissen Gert Faustmann und Alexandra Kley, unsere sehr geschätzten Gasttrainer, Vizeweltmeister und mehrfachen Deutschen Meister, das Publikum mit ihrer Standardshow mit. Ihr Langsamer Walzer, ihr Tango und als Zugaben ihr Slowfoxtrott und ihr spritziger Quickstep wurden zu einem Genuss für die Augen. Zwischen den Showblöcken tanzten die Teilnehmer ausgiebig zu Standard- , Latein- oder Discofox- Musik. Unter stürmischem Applaus begrüßte Ekat im zweiten Showblock Robert Beitsch und Jelena Rukavina, die uns mit einer fabelhaften Lateinshow mit einer Mischung aus Salsa und Samba, Cha Cha Cha, Rumba, einer Tango- Kür als Zugabe sowie einer improvisierten zweiten Zugabe toll unterhielten. Souverän interviewte Ekat Robert auch zu seiner für 2020 geplanten Zweitauflage von „Souldance“. Im dritten und abschließenden Showblock glänzten Mariia Maksina und Igor Pokasanew, beide Weltmeister im Discofox, mit einer Super- Kür zum Discofox, einer feurigen Salsa-Show und einer tollen Discofox-Zugabe, die völlig verdienten, grandiosen Applaus und Anerkennung im Saal auslösten. Im Schlusswort bedankte sich Ekat herzlich für die Einladung und freut sich schon jetzt auf das Wiedersehen in 2020! Holger dankte ALLEN Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Saal, dass sie zum Gelingen dieser Gala beigetragen haben! Spontan sprach Robert Beitsch seine Anerkennung für die Gesamtkonzeption und die Betreuung der Künstlerinnen und Künstler aus.

Am Sonntagvormittag inspirierten Robert Beitsch und unsere Lateinlehrerin Anastasia Bodnar die Teilnehmer im Cha Cha Cha zum Thema Führen, Rhythmus, Variationen, und unsere Hobbygruppen-trainerin Katharina Mayr gewann, nach vorheriger Absprache mit unserer zeitlich verhinderten Silvia Schill, neue Fans für Line Dance.

Als würdigen Abschluss des Dancecamps gestalteten Ekat und Mariia am Sonntagnachmittag voller Spaß und mit vielen nützlichen tänzerischen Tipps ihren restlos ausgebuchten Workshop Tango mit einer sehr schön tanzbaren Folge und ihren Workshop Discofox mit herrlichen Wickelfiguren zu unvergesslichen Highlights des Dancecamp2019!

Dankbarkeit bedeutet immer auch Anerkennung. Im Namen des gesamten Vorstandsteams spreche ich ALLEN unseren hervorragenden Künstlerinnen und Künstlern, ALLEN unseren hervorragenden Trainerinnen und Trainern sowie ALLEN Helferinnen und Helfern, speziell unserem jederzeit engagierten Deko-Dreamteam, unseren Garderoben-Damen und allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern beim Check-In meinen herzlichen Dank aus! Ein besonders herzliches Dankeschön gebührt unserem DJ Stephan Kambach, der stets für flotte Musik und die perfekte Ausleuchtung sorgte! Ebenso herzlich danken wir dem gesamten Gastronomieteam, das uns umsichtig mit Getränken und Speisen verwöhnte. WIR ALLE ZUSAMMEN HABEN DAS DANCECAMP2019 ZUM ERFOLG GEFÜHRT!

In der Vorfreude auf unser Dancecamp2020 bin ich

mit tanzsportlichen und mit herzlichen Grüßen

Holger Pillau.

 

Erfolgreicher Nachwuchs vom TC Blau Gold

Die vergangenen Wochen waren für unsere Kinder und Jugendlichen sehr angstregend, denn nach den Ferien begann die intensive Vorbereitung auf die gemeinsamen Landesmeisterschaften Berlin und Brandenburg der D- und C-Klassen in den Standardtänzen. Nicht nur das intensive Training, sondern auch extreme August-Temperaturen verlangten den jungen Sportlern Vieles ab.

Doch die Mühe hat sich ausgezahlt! Am Samstag, 7. September 2019, war es soweit. In allen getanzten Startklassen standen TC Blau Gold Paare auf dem Siegertreppchen.

Der Berliner Meistertitel in der Jugend D Klasse ging an Massimo und Ronja, die den Wettbewerb in der Altersklasse Junioren II D noch mit einem Vizemeistertitel abrundeten. Erfolgreich lief die Teilnahme auch für Vincenzo und Stella, die zum ersten Mal bei der Landesmeisterschaft Standard starteten. In der Altersklasse Kinder II D beendeten sie den Wettbewerb als Berliner Vizemeister, und in der Altersklasse Junioren I D erreichten sie den dritten Platz.

2019 LM BB Kinder

Wir gratulieren den beiden Paaren zu diesen tollen Erfolgen!

Ebenso gilt der Dank den Trainern Natalia und Patrick und den Eltern der Paare.

Elena Arndt

Die Ostsee „tanzte!“

Unter dem Motto: „Die Ostsee tanzt“ hatte die TSG Creatic Norderstedt vom 30.8. bis 01.09.2019 eingeladen.

Aus unserem Klub sind gleich 5 Turnierpaare dieser Einladung gefolgt und haben den TC Blau-Gold im VfL Tegel 1891 e.V. vertreten.

Bei schönstem Sommerwetter sind schon am Donnerstag Karin Krüger und Norbert Handke sowie Annelie Frerix und Heribert Hoos gestartet, und überraschend trafen sich beide Paare auf halber Strecke auf einem Rastplatz zum Picknick.

Am Freitag ging es dann richtig los.
Zuerst starteten Annelie und Heribert in ihrer neuen Startklasse S IV. Als sie nach der Vorrunde vom Turnierleiter für die Endrunde aufgerufen wurden, war der Jubel groß. Angefeuert von den Zuschauern und froh über die Finalteilnahme, tanzten sie das Turnier und waren am Ende mit Platz 6 sehr zufrieden.

Das war es aber noch nicht an diesem Abend, denn beide hatten sich auch für das nächste Turnier gemeldet, das nur für Paare über 70 Jahre ausgerichtet wurde.
Hier starteten 28 Paare und 3 Paare aus unserem Tanzverein, neben Annelie und Heribert auch Karin und Norbert sowie Dorit und Rolf Wand.

Die Ergebnisse aller 3 Paare können sich „sehen“ lassen. Karin und Norbert tanzten 2 Runden und hatten am Ende 6 Paare hinter sich gelassen. Dorit und Rolf erreichten das Semifinale und ertanzten sich den 12. Platz. Annelie und Heribert freuten sich über den Anschlussplatz zum Finale.

2019 OstseeTanzt Teilnehmer

Am späten Abend starteten dann noch in der S III Klasse Nadja Theus und Jörg Jasch, die mit dem Sieg des Turniers den „Blau Gold-Tag“ perfekt abrundeten.

Nadja und Jörg konnten ihr sehr gutes Tanzen am Samstag noch einmal zeigen und belegten den 2. Platz.

Auch die IV S-Paare tanzten am Samstag noch einmal. Dorit und Rolf wurden Anschlusspaar an die Zwischenrunde, Annelie und Heribert tanzten im Semifinale und belegten den 11. Platz.

Karin und Norbert starteten in dem Einladungs-Turnier der Altersklasse über 75! Hier erreichten sie einen hervorragenden Platz: Nämlich Platz 9 bei einem Startfeld von 22 Paaren. Das ist unglaublich toll.

Mit diesen wunderbaren Ergebnissen war aber nur Tag 1 des Wochenendes „abgehakt“, denn am Samstag ging es weiter und außer den vorgenannten Paaren reihten sich noch Angelika Harendt und Heinz Brack in die Blau Gold-Riege ein.

Ausgeruht und hoch motiviert tanzten sie sich an die Spitze des Startfeldes. Für Angelika und Heinz war es ebenfalls ein super erfolgreiches Wochenende. Mit dem ersten Platz am Samstag und dem 3. Platz am Sonntag sind beide sicher sehr zufrieden.

2019 OstseeTanzt SiegerIVA

Ich glaube alle Paare fühlten sich in Schönberg/Holm wohl und danken dem Ausrichter für die gute Zeit dort und für die hervorragenden Abläufe der Turniere.

Im nächsten Jahr werden wir sicher der Aufforderung zu „Die Ostsee tanzt!“ wieder folgen.

Annelie Frerix

„Meisterschaften gewinnt man im Kopf“

Kaum haben unsere EKT-Paare ihre ersten Standardtänze im 1:30 Minuten-Rhythmus hinter sich, ist das der erste Satz, den sie von Marion Dehling hören. Gut gelaunt „scheucht“ sie die Tänzer „in schöner Haltung“ im 1:30 Minuten Rhythmus über die Tanzfläche des Spiegelsaals.

Und fröhlich kommentiert sie anschließend jedes einzelne Paar aus der Sicht einer Wertungsrichterin.

Marion Dehling, Vizeweltmeisterin der Senioren Latein, Deutsche Meisterin der Senioren S Latein und Berliner Landesmeisterin der Senioren S Latein 2017 ist zum wiederholten Mal beim TC Blau Gold zu Gast.

Zwei Tage später beginnt sie im Kleinen Spiegelsaal ihre Workshop-Reihe Latein Sondertraining. Ausdruck, Technik und – wie beim EKT – Musikalität stehen im Mittelpunkt ihrer Bemühungen. Gemeldet sind 20 Teilnehmer, es werden einige mehr! Turniertänzer, Hobbytänzer, Solotänzer – Marion schafft es mühelos, die Teilnehmer unterschiedlicher Tanzsporterfahrungen und Altersgruppen gemeinsam zu trainieren. „Basic ist anstrengend!“ Aber, jeder wird auf seinem Level abgeholt – und alle schwitzen gleichermaßen: „Lange Beine“ fordert sie mehr als einmal, und dann noch einmal „eine Runde Rumba- und ChaCha-Schritte“.

Die nächsten Termine der Reihe folgen noch im September ….

Reinhard Panski

 

Weitere Workshops im September:

Swing Club mit Uta Bonz ab 07.09.2019

Bachata, Salsa und Jive mit Anastasia Bodnar am 21.9.2019

Anmeldungen sind unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! weiterhin möglich!

Begeisterte Turnierpaare beim lehrreichen Workshop mit Gert und Alexandra

Am Sonntag, 11.08.2019 trainierten Gert Faustmann und Alexandra Kley im sonnen-durchfluteten Spiegelsaal 16 begeisterte Turnierpaare gezielt für die bevorstehenden Meisterschaften und die German Open Championships. Gemeinsam mit allen Turnierpaaren gratulierten der 1. Vorsitzende Holger Pillau sowie der 2. Vorsitzende Reinhard Panski zu Beginn mit warmem Applaus Gert und Alexandra herzlich zu ihrem erneuten Titel als Deutsche Meister der Senioren II S-Standard, den sie sich in einem Startfeld von 98 Paaren mit allen gewonnenen Tänzen überragend ertanzt haben.

20190811 Workshop Faustmann

In sehr angenehmer Atmosphäre und Stimmung perfektionierten anschließend alle Turnierpaare unter dem Motto „Turniererfolg durch dynamische Paarposture“ im Langsamen Walzer mit einer Folge unter anderem aus Rechtsdrehung, Rechtskreisel, Chassé und Promenadenchassé, sodann im Wiener Walzer und auch im Tango als eine oberste Priorität, dass die rechte Seite an der rechten Seite stehen muss. Tanzpädagogisch überzeugend und jederzeit respektvoll, coachten Gert und Alexandra während des Workshops die Paare immer wieder auch individuell.

Dem einhelligen Wunsch der Turnierpaare nach einer Fortsetzung entspricht der Vorstand sehr gerne und lädt zu einem weiteren Workshop mit Gert und Alexandra für Sonntag, 08.12.2019 von 11 bis 14 Uhr in den Spiegelsaal ein.

Für September wünschen wir Gert und Alexandra jede Menge Spaß und Erfolg bei ihrer Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft und bei dieser das bestmögliche Turnierergebnis!
Mit tanzsportlichen und mit herzlichen Grüßen

Holger Pillau.