Berlin tanzt wieder ohne Personengrenzen

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,

wir haben wieder eine erfreuliche Nachricht für euch: Mit der am 18. Juni 2021 in Kraft getretenen und voraussichtlich bis zum 11. Juli 2021 gültigen Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnug hat der Senat
von Berlin die Begrenzung von 10 Personen pro Trainingsgruppe aufgehoben.

Das Tanzsporttraining ist wieder wie folgt erlaubt:
• Training der Landeskaderathletinnen und -athleten ohne Einschränkungen. 

• Trainingsgruppen in beliebiger Größe können ohne Abstandspflicht, aber mit Testpflicht für alle Teilnehmenden (ab dem 15. Lebensjahr) tanzen.

 • Kinder bis einschließlich 14 Jahren können in einer Gruppe bis maximal 20 Kindern trainieren, wobei eine Testpflicht für den Trainer bzw. die Trainerin besteht.

Angesichts dieser Lockerungen durften unsere Turnierpaare am Sonntag, 20. Juni 2021 voller Freude unter dem Motto „Wir finden unsere Energien wieder: Bewegung und Aufbau“ am ersten Workshop mit Gert Faustmann & Alexandra Kley nach der langen Coronapause teilnehmen.

Weitere inspirierte Workshops für Solotänzer, Hobby – und Turnierpaare werden folgen.

Alle Informationen zu den gesetzlichen Vorgaben, zum Tragen der FFP2-Maske im Vereinsgebäude außerhalb der Trainings, zur Anwesenheitsdokumentation und Testpflicht sowie zum Hygienekonzept entnehmt ihr bitte der Rundmail vom 18. Juni 2021 an alle Mitglieder, Trainerinnen und Trainer.

Mit tanzsportlichen und mit herzlichen Grüßen

Euer Holger Pillau.

Startschuss für unseren Tanzsport am 7. Juni 2021

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,

wir alle haben Grund zur Freude: Am Montag, 7. Juni 2021 starten wir in unserem TC Blau Gold im VfL Tegel 1891 e.V. mit der sukzessiven Wiederaufnahme unserer regulären Tanzkurse, freien Trainings und Privatstunden unter Einhaltung vielfältiger gesetzlicher Auflagen. Der Indoor-Sport ist ab sofort wieder möglich für:
• Trainingsgruppen bis zu 10 Personen zuzüglich Trainer/in mit einer Testpflicht für alle Anwesenden, die nicht schulpflichtig sind sowie für
• Trainingsgruppen mit Sporttreibenden bis einschließlich 14 Jahren in Gruppen bis zu 20 Personen ohne Testpflicht plus eine Betreuungsperson mit Testpflicht.

Ausblick: Die Personenobergrenzen sollen zum 18. Juni 2021 fallen.

Alle Informationen zu den gesetzlichen Vorgaben, zur Testpflicht und zum Hygienekonzept entnehmt ihr bitte der heutigen Rundmail an alle Mitglieder, Trainerinnen und Trainer.

Mit tanzfreudigen und mit herzlichen Grüßen Für den Vorstand

Euer Holger Pillau.

Optionen für den Berliner Tanzsport

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,
die Rechtslage für den Berliner Tanzsport bleibt bis zum 4. Juni 2021 unverändert.
Der Senat von Berlin hat am 1. Juni 2021 die nächste, am 4. Juni 2021 in Kraft tretende und vorerst bis zum 18. Juni 2021 geltende Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. In dieser neuen Rechtsverordnung werden u.a. der Sport im Freien in Gruppen ohne Zahlenbeschränkung und mit Testpflicht für Erwachsene sowie der Sport in geschlossenen Räumen in Gruppen von maximal 10 Personen einschließlich einer Testpflicht für Erwachsene geregelt.
Wir sind gut vorbereitet. Die umlaufenden Pressemitteilungen sind nicht verbindlich. Wir müssen wie immer die neue Rechtsverordnung mit ihrem genauen gesetzlichen Wortlaut abwarten. Erst dann kann der Vorstand die gesetzlichen Rahmenbedingungen umsetzen, unter denen unser Tanzsportbetrieb tatsächlich wieder stattfinden darf.
Den "Startschuss" für die Wiederaufnahme unserer Tanzkurse sowie für Privatstunden und freie Trainings wird der Vorstand für euch alle per Rundmail und über die Webseite voraussichtlich Anfang nächster Woche bekanntgeben.
Bleibt alle gesund! In der Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen im Spiegelsaal bin ich mit tanzsportlichen und mit herzlichen Grüßen
Euer
Holger Pillau.

Lichtblick: Der Berliner Senat plant Öffnungen für den Indoorsport

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,

der Senat von Berlin hat die geltende Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis zum 13. Juni 2021 verlängert, so dass wir unseren Tanzsaal weiterhin nur für Kader- und Berufssportler öffnen dürfen. Die Bundesnotbremse ist angesichts der erfreulich sinkenden Inzidentwerte außer Kraft gesetzt.
Parallel gibt es für unseren geliebten und herbeigesehnten Tanzsport einen konkreten Lichtblick: Der Senat von Berlin hat sich darauf verständigt, voraussichtlich folgende Öffnungsschritte zu beschließen:

Zum 4. Juni 2021 (der Beschluss über die entsprechende Verordnung wird ggf. am 1. Juni getroffen):
• Sport im Freien in Gruppen ohne Zahlenbeschränkung, Testpflicht für Erwachsene
• Sport in geschlossenen Räumen in Gruppen von maximal 10 Personen, Testpflicht für Erwachsene
• Fitness-, Sport- und Tanzstudios mit Personenbegrenzung, Terminbuchung und Testpflicht
• Wettkämpfe im Freien in kontaktfreien Sportarten mit Testpflicht
• Wettkämpfe für Profisport mit Zuschauern, Personenobergrenzen und Testpflicht

Zum 18. Juni 2021 (der Beschluss über die entsprechende Verordnung wird ggf. am 14. Juni getroffen):
• Sport im Freien in Gruppen ohne Test
• Wettkämpfe im Freien im allgemeinen Sportbetrieb mit Zuschauenden, Testpflicht und Personenobergrenzen
• Sport in geschlossenen Räumen in Gruppen ohne Zahlenbeschränkung, Testpflicht für Erwachsene
• Wettkämpfe in geschlossenen Räumen im allgemeinen Sportbetrieb ohne Zuschauenden, Testpflicht und Personenobergrenzen

Voraussetzung für die Öffnungen sind stetig sinkende Inzidenzen. Vorgenannte Öffnungsschritte sind geplant und müssen wie immer erst in einer neuen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung normiert werden. Soweit noch keine neue gesetzliche Grundlage besteht, müssen wir auf belastbare Aussagen des Senats von Berlin u.a. zu den Fragen warten, inwieweit kostenfreie Bürgertests in zertifizierten Testzentren eingesetzt werden können, welche Altersgrenzen für die Tests bestehen oder wie die Gruppengrößen aussehen dürfen.

Wir halten euch wie immer über unsere Webseite und Rundmails auf dem Laufenden.

In der Vorfreude auf ein baldmögliches Wiedersehen mit euch im Spiegelsaal sind wir mit tanzfreudigen und mit herzlichen Pfingstgrüßen

euer

Holger Pillau   Reinhard Panski.

„Bundes-Notbremse“ sorgt vorerst für den Stillstand der Füße

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,
1. Seit dem 24. April 2021 gilt in Berlin die „Bundes-Notbremse“ im novellierten Infektionsschutzgesetz in Verbindung mit der jeweiligen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Senats von Berlin. Da die „Bundes-Notbremse“ einen Mindestschutz normiert, kann das Land Berlin darüber hinausgehende, auch strengere Regeln für den ohnehin stark eingeschränkten Berliner Sport erlassen. Nach der am 1. Mai 2021 in Kraft getretenen und vorerst bis zum 16. Mai 2021 geltenden Berliner Infektionsschutzmaßnahmenverordnung dürfen deshalb die gedeckten Sportanlagen und damit auch unser Tanzsaal bis auf weiteres nur für Kadersportler/innen sowie für Berufssportler/innen geöffnet werden. Auch das benachbarte Land Brandenburg hat Indoor- Sportaktivitäten mit den vorgenannten Ausnahmen weiterhin für den Vereins- und Breitensport untersagt. Zwischen 22:00 und 24:00 Uhr ist das Joggen erlaubt.
Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahrs (also nur bis einschließlich 13 Jahre) dürfen im Freien in Gruppen von maximal 5 Kindern kontaktfrei unter Anleitung einer Betreuungsperson trainieren. Mit einem negativen Corona-Test ist die Betreuung von bis zu vier 5er-Gruppen möglich.
2. Natürlich fokussieren wir den Gesundheitsschutz aller Mitglieder, Trainerinnen und Trainer weiterhin als richtiges und wichtiges Ziel. Zugleich ist es für uns alle enttäuschend, dass der Senat von Berlin die bewährten Hygiene- und Schutzkonzepte sowie die Bedeutung unseres geliebten Tanzsports für die ganzheitliche Gesunderhaltung von Körper, Geist und Psyche bei seinen Entscheidungen für den Berliner Freizeit- und Amateursport nach wie vor unzureichend berücksichtigt. Gemeinsam mit dem Landestanzsportverband Berlin e.V. und dem Landessportbund Berlin e.V. , dem Deutschen Tanzsportverband e.V. bis hin zum Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) arbeitet der Vorstand deshalb unermüdlich daran weiter, Perspektiven und nachhaltige, schrittweise Lockerungen für den Tanzsport zu erzielen. Dabei haben wir sowohl die Perspektiven für unsere Kinder- und Jugendpaare als auch für alle Alters- und Leistungsgruppen im Solotanzbereich, in unseren Hobbygruppen und für unsere Turnierpaare fest im Blick.
3. Parallel etablieren wir angesichts der positiven Resonanz das wöchentliche Online-Training für alle unsere Tänzerinnen und Tänzer. Ein ganz herzliches Dankeschön für das wöchentliche Engagement geht insoweit an Natalia Kupriyanova für ihre digitalen Trainings für unsere Kinder- und Jugendpaare, an Silvia Schill für die Linedance-Gruppen, an Pablo & Ludmila für unsere Tangogruppe, an Michael Rüsche für alle Discofoxbegeisterten, an Uta Bonz für die Swing-Tanzgruppe, an Katharina Mayr und Dennis Kukuk für unsere Hobbygruppen und den Solotanz, an Andrea Stachetzki für unsere Breitensportgruppe sowie an Barbara Kodelja für unsere BAS-Gruppe.
Nachdem das letzte Online-Workshop-Wochenende des Landestanzsportverbands Berlin e.V. am 24. und 25. April rund 600 Teilnehmende begeisterte, hat er speziell für den Freizeit- und Breitensportbereich eine weitere Online-Reihe ab Mitte Mai geplant.
4. Weiterhin gilt: Wer durch die Corona-Maßnahmen in eine wirtschaftliche Notlage geraten ist, wendet sich bei Fragen rund um den Mitgliedsbeitrag bitte direkt an den Vorstand, damit wir gemeinsam eine Lösung finden. Mit gelebter Solidarität werden wir gestärkt aus dieser uns alle herausfordernden Coronasituation herausgehen.
Euch allen und euren lieben Familien beständige und beste Gesundheit wünschend, sind wir mit tanzsportlichen und mit herzlichen Grüßen
Euer
Holger Pillau Reinhard Panski

Frohe und gesunde Osterfeiertage 2021

Ostern2020
Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,

unmittelbar vor und über die Osterfeiertage wären sicherlich viele Paare von euch zu den verschobenen Turnieren „Das Blaue Band der Spree“ oder „Die Ostsee tanzt“ gefahren. Nochmals musste auch der Landestanzsportverband Berlin e.V. coronabedingt alle angekündigten Turniere auf das zweite Halbjahr 2021 verschieben. Unter dem Motto „Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben“ wird auch euer Vorstand die bereits geplanten und verabredeten Veranstaltungen und Workshops für Turnierpaare, für Hobbypaare, Solotanzende und für unsere Kinder- und Jugendpaare auf die Folgemonate verlegen. Bis dahin werden unsere Trainerinnen und Trainer für ihre engagierten Online- Trainingsangebote honoriert. Mit den kontinuierlich fortgesetzten und weiteren digitalen Trainingseinheiten nach Ostern können wir uns tänzerisch auf dem Laufenden und körperlich fit halten oder uns mit berechtigter Zuversicht mental auf den hoffentlich bald möglichen Wiedereinstieg in unseren Tanzsportbetrieb vorbereiten. Alle Vorbereitungen verstärken unsere Vorfreude auf die Wiederaufnahme der Präsenztrainings.

Ungeachtet der Coronasituation sammelt der Vorstand bereits Anfragen Interessierter, die nach der Wiedereröffnung Mitglieder im TC Blau Gold im VfL Tegel 1891 e.V. werden wollen. Der von uns allen geliebte und gelebte Tanzsport wird seine Anziehungskraft behalten und bald mit neuer Stärke entfalten.

Euch allen und euren lieben Familien wünschen wir fröhliche, glückliche sowie sichere und gesunde Osterfeiertage!

Mit tanzsportlichen und mit herzlichen Ostergrüßen

Für den Vorstand

Holger Pillau

Neue Trainingsangebote im Wartemodus

Liebe Mitglieder,

wir alle sehnen uns danach, baldmöglich wieder in unserem Spiegelsaal trainieren zu dürfen und das wertvolle gesellige Miteinander in unseren zahlreichen Kursen und Trainings mit Leben zu erfüllen. Solange der Senat von Berlin allein unseren Kaderathletinnen und Kaderathleten sowie Berufssportlerinnen und Berufssportlern das Training erlaubt, nutzt der Vorstand die Zeit, um mit neu konzipierten Trainingsangeboten das entzündete Licht für das baldige Ende des Tunnels am Brennen zu halten.
Lena Bild 2NEUAUFLAGE: dancit- Starterkurs donnerstags von 19:00-20:00 Uhr mit Lena Bankmann
Dancit ist ein Tanz-Workout, das der aus Let’s Dance bekannte Profitänzer Christian Polanc entwickelt hat. Dieses „Solo-Tanzpogramm“ verbindet grundlegende Choreographien der Latein- und Standardtänze mit Elementen aus Aerobic, Intervall- und Krafttraining. Es sind keine Vorerfahrungenh nötig - alle werden auch ohne Tanzpartnerin oder Tanzpartner mitgenommen, und der Spaß an der gemeinsamen Bewegung zur Musik steht im Vordergrund.

Lena ist als selbständige Trainerin für Fitness tätig und leitet für den VfL Tegel 1891 e.V. bereits seit Jahren erfolgreich Kurse im Bereich der Kurzzeit-Sportangebote (KSA). Dancit ermöglicht ihr, ihre Leidenschaft für das Tanzen mit dem Fitnesstraining zu vereinen. Als frisch lizensierte dancit- Trainerin beginnt sie einen neuen Kurs beim TC Blau Gold im VfL Tegel 1891 e.V. und freut sich auf die Interaktionen mit den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern!


DenniskukukFORTSETZUNG: Latin-Fitness montags von 19:00-20:30 Uhr mit Dennis Kukuk
Latin Fitness ist eine willkommene Mischung aus Aerobic- und Tanzelementen lateinamerikanischer Tänze wie Salsa, Cha-Cha-Cha oder Samba. Jedes Lied erhält dabei eine eigene Choreographie, Vorkenntnisse in den einzelnen Tänzen und eine Tanzpartnerin oder ein Tanzpartner sind für den jederzeit möglichen Einstieg nicht erforderlich. Der Spaß an der Bewegung zur Musik und das gemeinsame Trainieren von Choreographien stehen im Vordergrund!

Dennis Kukuk tritt die Nachfolge von Mike Schmiedel an, der aus beruflichen Gründen in ein anderes Bundesland umziehen musste und als sehr qualifizierter Trainer weiterhin mit dem Vorstand in Kontakt bleibt. Dennis holte seine ersten Erfolge im Standardtanz gemeinsam mit seiner Schwester Romina im TC Blau Gold. Inzwischen ist er ein erfahrener „Formationshase“: Er war Mitglied im Verein der Weltmeister-Formation des TC Allround Berlin und schließlich bei der Standardformation des OTK Schwarz Weiß, mit der er regelmäßige Erfolge in der ersten Bundesliga feierte. Als Gründer der Lateinformation des OTKSW führte er den Verein als Trainer in die Regionalliga. Als Einzeltänzer tanzte Dennis unter anderem zusammen mit der aus Let’s Dance bekannten Profitänzerin Isabel Edvardsson.

Wir freuen uns über Dennis‘ Motto: „ Trainer Im TC Blau Gold zu sein, ist wie nach Hause kommen”.

Wann erfolgt der Startschuss zu diesen Kursen? Sobald der Senat von Berlin das Gruppentraining im Tanzsaal wieder gestattet, informieren wir euch. Seid dabei, wenn es losgeht – wir freuen uns auf euch!
Mit tanzsportlichen und mit herzlichen Ostergrüßen 
Euer

Holger Pillau & Reinhard Panski.

Öffnungszeiten bis auf weiteres

Aufgrund der aktuell gültigen Corona Verordnung werden die Schließdienste bis auf weiteres eingestellt.

Der Tanzsaal ist somit nurnoch zugänglich, wenn die Geschäftsstelle geöffnet hat (und auch dann NUR für die Personen, die laut der aktuell gültigen Richtlinie trainieren dürfen, zur Zeit Kaderathelthen und Profisportler).

 

Die Öffnungszeiten sind 

Montag bis Donnerstag 9:00 bis 17:00 Uhr

Freitag 9:00 bis 13:30 Uhr.

 

 

Winter-Pause 2020/2021 im TC Blau Gold

8D110B95 1E30 4388 B339 A741FFC773B9

 

Liebe Mitglieder,

In Absprache mit unserem Präsidium des VfL Tegel 1891 e.V. bleibt unser Vereinshaus vom 24. Dezember bis einschließlich   3. Januar 2021 komplett geschlossen.

Der Vorstand wünscht euch allen und euren lieben Familien besinnliche, friedliche, frohe und gesunde Weihnachtsfeiertage sowie einen glücklichen Start in ein hoffnungsvolles und persönliche Wünsche erfüllendes neues Tanzjahr 2021!
Bleibt bitte gesund und gebt aufeinander acht.
In der Vorfreude auf ein baldmögliches Wiedersehen sind wir mit tanzsportlichen und mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand

Anhaltende Folgen der 13. SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,
1. Auch in der 13. SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung hat der Senat von Berlin angeordnet, dass geschlossene Räume und damit auch unser Tanzsaal ausschließlich für Kaderathletinnen und –athleten sowie für Berufssportlerinnen und –sportler geöffnet werden dürfen. Das Tanztraining für  Solotänzer, Hobbytänzer sowie Turniertänzer ohne Kaderstatus ist somit leider weiterhin untersagt, so dass alle Gruppentrainings und auch freies Training sowie Privatstunden vorerst bis zum 22. Dezember 2020 ausgesetzt werden müssen.
2. In enger Kooperation mit dem Landestanzsportverband Berlin e.V. sowie den Dachverbänden engagiert sich der Vorstand unermüdlich für gesetzliche Öffnungen, die den Tanzsport zunächst allein oder mit einem festen Tanzpartner und sodann für Gruppentrainings wieder zulassen. Für die weitere Diskussion über Öffnungen für unseren Tanzsport ist es hilfreich, dass der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) Tanzen nunmehr als Individualsportart und nicht als Kontaktsportart im eigentlichen Sinne wie z.B. Judo qualifiziert. Auch der Präsident des DOSB sowie die Präsidentinnen und Präsidenten aller 16 Landessportbünde haben an den Regierenden Bürgermeister von Berlin sowie die Ministerpräsidentenkonferenz appelliert, Sporttreiben und somit auch Tanzsport als Beitrag zum Gesundheitsschutz zu verstehen. Folglich fördert der Sport die Pandemiebekämpfung, die ja gerade den Gesundheitsschutz fokussiert.
3. Angesichts des derzeitigen Pandemie-Geschehens mussten leider alle Turniere im Bereich des Landestanzsportverbandes Berlin e.V. bis Ende Januar 2021 abgesagt werden.
Wie immer halten wir euch hier und mit Rundmails auf dem Laufenden.
Wir wünschen euch eine frohe und besinnliche Adventszeit. Bleibt gesund und gebt bitte gut aufeinander acht.
Mit tanzsportlichen und mit herzlichen Adventsgrüßen

Holger Pillau Reinhard Panski