Corona-Pandemie – Tanzsportbetrieb bis Mitte Mai ausgesetzt

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,

1. Der Senat von Berlin hat am 21. April 2020 die „Vierte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2- Eindämmungsmaßnahmenverordnung“ erlassen. Diese Landesververordnung ist seit dem 22. April 2020 in Kraft und soll mit Ablaufdes 10. Mai 2020 außer Kraft treten. Der neu gefasste § 7 dieser Verordnung untersagt grundsätzlich auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios, Saunen, Dampfbädern, Sonnenstudios, Solarienu. ä. den Sportbetrieb. Eine erste Öffnung für den Sportbetrieb besteht nun für kontaktloses Sporttreiben auf Sportanlagen im Freien, wenn dies alleine, mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder mit einer anderen Person ohne sonstige Gruppenbildung erfolgt. Diese Minimalöffnung gilt z.B. für Tennisspielen und Leicht- athletik und gerade nicht für den Tanzsportbetrieb, dessen regelmäßig genutzter Bodenbelag (Parkett) sich ausnahmslos in geschlossenen Räumen befindet.

Diesen gesetzlichen Vorgaben müssen unser TC Blau Gold und die Berliner Tanzsportvereine Folge leisten:

Das Tanztraining in geschlossenen Räumlichkeiten ist leider weiterhin untersagt, so dass bis zum 10. Mai 2020 alle Gruppentrainings und auch freies Training sowie Privatstunden ausgesetzt werden müssen.
Das Präsidium unseres VfL Tegel 1891 e.V. weist ausdrücklich darauf hin, dass die Schließung unseres Vereinsheims aufrechterhalten bleibt.
2. Diese temporäre Aussetzung unseres Trainingsbetriebs steht im Einklang mit den Maßnahmen des LTV Berlin e.V., der alle Turnier- Veranstaltungen bis Mitte Juni 2020 sowie das geplante Kader-Wochenende Standard vom 1. bis 3. Mai 2020 abgesagt hat. Auch das LLZ Tanzen in der Max-Schmeling-Halle bleibt bis mindestens 10. Mai 2020 für den Trainingsbetrieb geschlossen.
3. Als Vorstand vertreten wir den Standpunkt, dass Tanzen die ganzheitliche Gesundheit erhält und fördert. Als Symbiose aus Sport und Kunst fördert gerade das Tanzen mit seinen Bewegungsfolgen die körperliche Entspannung, setzt Endorphine frei, stärkt das Immunsystem, verringert das Demenzrisiko, steigert kognitive Fähigkeiten und trainiert die Muskeln. Der Vorstand ist mit eigenen Überlegungen und viel Geduld im Gespräch mit dem LTV Berlin e.V. und dem LSB Berlin mit dem Ziel zu klären, wie und unter welchen Voraussetzungen das Tanztraining schrittweise in Kooperation mit den zuständigen Stellen wieder aufgenommen werden kann.
Am 30. April 2020 wollen der Bund und die Länder erneut beraten. Der LTV Berlin e.V. rechnet bis Mitte Mai mit keinen weiteren für den Tanzsport relevanten Lockerungen.
Natürlich halten wir euch über die weitere Entwicklung und eventuelle neue Erkenntnisse per Rundmail an alle und auf unserer Webseite auf dem Laufenden.

Euch allen beste Gesundheit und positive Gedanken wünschend,

sind wir mit herzlichen Grüßen
Euer

Holger Pillau

Reinhard Panski

Veranstaltungen